Für Jugendliche: Jetzt bewerben für Projektwochen und Workshop am CERN

Vom 10. bis 30. Juni 2013 können sich Jugendliche für zwei verschiedene Veranstaltungen am CERN bewerben. Vom 6. bis 18. Oktober 2013 finden die Projektwochen statt, bei denen die TeilnehmerInnen die Forschung am größten Experiment der Welt selbst erleben und an eigenen Projekten arbeiten. Hier können sich Jugendliche bewerben, die bereits alle drei Programmstufen des Netzwerks durchlaufen haben. Für diejenigen, die sich erst in der zweiten Stufe qualifiziert haben oder das bald tun werden, bietet der siebente Workshop für Jugendliche am CERN ein spannendes Programm. Vom 20. bis 23. November 2013 werden dort unter anderem Besichtigungen der Experimente sowie Vorlesungen und Workshops zur Teilchenphysik stattfinden.

Projektwochen für Jugendliche

Zwei Jugendliche an einem Laptop, auf dem Bildschirm ist ein teilchendetektor zu sehen.
Jugendliche mit CERN-Daten

Neben Besichtigungen einiger Experimente am CERN und Vorlesungen zum Thema Teilchenphysik, werden die Jugendlichen während der Projektwochen eine eigene Forschungsarbeit anfertigen. Dabei werden sie von einem Wissenschaftler oder einer Wissenschaftlerin am CERN betreut. Die Jugendlichen wohnen auf dem Gelände des CERN und haben rund um ihre Aufgaben Zeit, Genf und die Umgebung kennenzulernen. Die Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung übernimmt das Netzwerk Teilchenwelt, Ausgaben für Freizeitaktivitäten müssen selbst getragen werden.

Bewerben können sich Jugendliche, die alle Programmstufen des Netzwerks Teilchenwelt durchlaufen haben. Konkret heißt das: Teilnahme an Masterclasses (Basisprogramm), Aktivität als TutorIn o.ä. (Qualifizierungsprogramm), Teilnahme am CERN-Workshop für Jugendliche (Vertiefungsprogramm). Außerdem müssen sie zum Zeitpunkt der Projektwochen zur Schule gehen und nachweisbar an einer Forschungsarbeit schreiben oder diese planen. Für die Forschungsarbeit müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihrer Schule und dem Forschungsinstitut in ihrer Nähe ein Thema und die Betreuung der Forschungsarbeit abstimmen.

Die Bewerbung für die Projektwochen ist vom 10. bis 30. Juni möglich.

Nähere Infos und das Anmeldeformular zu den Projektwochen findet Ihr hier. Bis zum 30. Juni muss die Betreuung in Deutschland geklärt sein und vom lokalen Standort oder einer Lehrkraft schriftlich bestätigt werden. Das genaue Thema der Arbeit muss bis zum 14. August feststehen.

Workshop für Jugendliche

Bei den Workshops nehmen Jugendliche nicht nur an einem abwechslungsreichen Programm zur Astro-/Teilchenphysik teil. Sie können auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu ihrem Forschungsalltag und dem neuesten Stand der Teilchenphysik befragen. Aufgrund der Wartungsphase des Large Hadron Collider (LHC) können die Jugendlichen diesmal sogar das ATLAS-Experiment aus nächster Nähe anschauen. Der Workshop ist für aktive Jugendliche im Qualifizierungsprogramm des Netzwerks Teilchenwelt vorgesehen und wird voll vom Netzwerk finanziert.

Voraussetzung für die Bewerbung um einen Platz ist die bereits erfolgte Teilnahme an einer Teilchenphysik-Masterclass oder an Experimenten mit kosmischen Teilchen UND die Aktivität im Netzwerk oder allgemein in der Teilchenphysik. Aktiv ist, wer das erworbenen Wissen in der Astro-/Teilchenphysik als Tutor/in weitergibt, bei einem Vortrag, eigenen Projektarbeiten oder bei anderen Aktivitäten lokaler Forschungseinrichtungen mitmacht. Vielleicht habt Ihr auch bereits eine Schülerarbeit in Teilchenphysik geschrieben oder eine Masterclass an der eigenen Schule organisiert? Es gibt viele Formen, sich zu engagieren.

Wer bisher nicht aktiv war, könnte demnächst die Chance haben, sich vor Ort zu engagieren und damit für den Workshop zu qualifizieren. Sprecht dazu Euren lokalen Ansprechpartner an, den Kontakt findet Ihr unter Standorte. Bitte beachtet: Die Aktivität muss mittels eines formlosen Schreibens (Mail oder Brief) seitens des lokalen Netzwerk-Ansprechpartners und/oder einer Lehrkraft bestätigt werden. Die aktivsten Teilchenwelt-BotschafterInnen können am Workshop teilnehmen.

Bei Fragen zu den Teilnahmevoraussetzungen und Anmeldung bitte an Flora Brinkcmann wenden, mail@teilchenwelt.de, Tel. 0351 463 33769. Bei Fragen rund um den Workshop meldet Euch bitte beim CERN-Team, das unter cern@teilchenwelt.de erreichbar ist.

Die Bewerbung für den Workshop ist vom 10. bis 30. Juni möglich.

Weitere Informationen zum Programm und zur Bewerbung für den Workshop findet Ihr hier. Wenn der Andrang zu groß ist, sind die Plätze eventuell schon vor Ende der Bewerbungsfrist belegt, also rechtzeitig anmelden! Bis zum Anmeldeschluss am 30. Juni müssen die Bestätigungen über die Aktivität im Netzwerk vorliegen, sonst können wir die Bewerbung nicht berücksichtigen.

 

 

Projektleitung

TU Dresden

Partner

Desy

Schirmherrschaft

Deutsche Physikalische Gesellschaft

Partner

CERN