Gewinner des Teilchenphysik-Unterrichtsmaterial-Wettbewerb (MIT)TEILBAR?!

Im 2. Halbjahr 2012 wurde im Rahmen von „Discover the Cosmos“ der Teilchenphysik-Unterrichtsmaterial-Wettbewerb (MIT)TEILBAR?! für Lehrkräfte durchgeführt. Vier Lehrer aus Sachsen und Niedersachsen wurden von der Jury für ihre großartigen Wettbewerbsbeiträge als Preisträger gekürt.

Logo von Discover the Cosmos mit Teleskop
Discover The Cosmos

Den 1. Platz in der Kategorie „Unterrichtseinheit“ belegt Günter Bachmann (Christoph-Graupner-Gymnasium Kirchberg) mit einer umfangreichen Powerpoint-Präsentation zur „Kosmischen Höhenstrahlung“, die zahlreiche Videos und zusätzliche Materialien umfasst.

Platz 2 geht an Rüdiger Weiß (Wilhelm-Busch-Gymnasium in Stadthagen) für seinen Beitrag „Spurensuche im Teilchenzoo und am LHC – Elementarteilchenphysik aktiv lernen“, in dem Lehrer auf 150 Seiten neben den elementaren Konzepten der Teilchenphysik auch viele Übungen für Schüler finden.

In der Kategorie „Unterrichtsaktivität“ gewinnen Toralf Schwab (Friedrich-Schiller-Gymnasium Pirna) und Otmar Winkler (Landesgymnasium Sankt Afra Meißen) mit ihrem „Großen CERN-Spiel der Teilchen“. Im Spiel können die Schüler den Weg der Teilchen durch die Teilchenbeschleuniger des CERN verfolgen und selbst Teilchen kollidieren lassen.

Als Gewinn nehmen drei der Physiklehrer an der Discover The Cosmos Summer School in Volos bzw. am CERN high school teachers programme teil. Weitere Sachpreise werden freundlicherweise von den Kooperationspartnern des Wettbewerbs zur Verfügung gestellt: der Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA und der Deutschen Physikalischen Gesellschaft e.V. (DPG). Für die Wettbewerbsteilnehmer wird das eingereichte und geprüfte Material außerdem als Beitrag im Qualifizierungsprogramm des Netzwerks Teilchenwelt gewertet.

Die erstellten Unterrichtsmaterialien sind ab sofort auf dem Portal portal.discoverthecosmos.eu abrufbar, die genauen Links dazu finden Sie hier im Text. Der Unterrichtsmaterial-Wettbewerb fand im Rahmen des EU-Projekts „Discover The Cosmos“ statt, das sich in eine Reihe europäischer Aktivitäten einordnet, mit denen das Wissen über und die Akzeptanz von wissenschaftlicher Forschung in der Gesellschaft gefördert werden.

Die „Discover The Cosmos“-Projektkoordination an der TU Dresden freut sich über die hervorragenden Wettbewerbsergebnisse und bedankt sich herzlich bei allen Wettbewerbsteilnehmern, Jurymitgliedern und Kooperationspartnern für die erfolgreiche Durchführung des Materialwettbewerbs!

 

 

Projektleitung

TU Dresden

Partner

Desy

Schirmherrschaft

Deutsche Physikalische Gesellschaft

Partner

CERN