Sechzehnte Ausgabe des Newsletters *teilchenwelten* erschienen

Liebe Leserinnen und Leser von *teilchenwelten*, 

die sechzehnte Ausgabe unseres Netzwerk Teilchenwelt Newsletters ist erschienen. Aus aktuellem Anlass schauen wir in dieser Ausgabe über den Tellerrand unseres Projekts. So widmet sich das Editorial dem Thema Wissenschaft und Gesellschaft.  Wissenschaftskommunikation ist wichtig um aktuelle Forschung der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Im Netzwerk Teilchenwelt vermitteln wir Wissenschaft zum Anfassen. Eine ganze Reihe von Menschen zieht aber leider eine gefühlte Wahrheit den forschungsbasierten Resultaten vor oder vertraut auf sogenannte alternative Fakten. Das ist für unsere Arbeit ein wichtiges Thema.

Außerdem in dieser Ausgabe von *teilchenwelten*: 

IM FOKUS
Das Villa Elisabeth Gymnasium in Brandenburg berichtet von ihrem ganz persönlichen International Cosmic Day.

GESICHTER DES NETZWERKS
Wir stellen Vermittler Lukas Sohl vor. Er studiert Physik an der Ruhr-Universität Bochum und hat kürzlich seine Masterarbeit am CERN geschrieben.

ÜBER DEN TELLERRAND
Die Junge DPG berichtet von ihren Erfahrungen des wissenschaftlichen Nachwuchses während der letzten DPG-Schülertagung.

TEILCHENPHYSIK VERMITTELBAR
Wir berichten über ein ganz besonderes Periodensystem, das die Entstehung der Elemente aufzeigt.

NEUES VON DER WELTMASCHINE
Die Redaktion von Weltmaschine nimmt das Jubiläum der Experimente ATLAS und CMS zum Anlass, um die Entwicklungen am CERN Revue passieren zu lassen. Neben aktuellen Entwicklungen an der Weltmaschine kann man außerdem nachlesen, wie Kunst und Wissenschaft voneinander profitieren können.

Viel Freude beim Lesen!