CERN-Workshops

 

Jugendliche, die sich durch Mitarbeit im Netzwerk Teilchenwelt qualifiziert haben, können sich für Workshops am Europäischen Forschungszentrum für Teilchenphysik CERN in Genf bewerben. Die mehrtägigen Workshops finden jeweils im Frühling und im Herbst statt. Im Herbst forschen Jugendliche außerdem bei Projektwochen am CERN an eigenen Forschungsvorhaben. Lehrkräfte können das CERN im Rahmen einer fünftägigen Summer School besuchen.  

Workshops für Jugendliche

Auf Jugendliche wartet am CERN ein spannendes und abwechslungsreiches Programm. Sie besichtigen einige Experimente und hören Vorlesungen zum neusten Stand der Forschung. Im Mittelpunkt des dreitägigen Programms stehen Workshops rund um die Astro-/Teilchenphysik. Die Jugendlichen können während ihres Aufenthalts Fragen aller Art stellen und von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern erfahren, wie der Forschungsalltag am CERN aussieht.

Der Workshop ist für aktive Jugendliche im Qualifizierungsprogramm vorgesehen und wird voll vom Netzwerk Teilchenwelt finanziert. Voraussetzung für die Bewerbung um einen der begehrten Plätze ist, dass sie bereits an einer Masterclass teilgenommen haben und darüber hinaus ihr Wissen über Astro-/Teilchenphysik an andere weitergegeben haben: zum Beispiel als Tutor/in bei Masterclasses, durch einen Vortrag oder eine Präsentation, eine Forschungsarbeit oder durch Aktivitätet bei anderen Angeboten der lokalen Standorte. Möglichkeiten des Engagements kennen die lokalen Standorte.

Termine für die Workshops, Anmeldung und weitere Informationen finden sich in dieser Übersicht oder in unserer Rubrik Termine.

Projektwochen am CERN

Jugendliche, die zu Themen aus der Astro-/Teilchenphysik eine eigene Forschungsarbeiten für die Schule oder für einen Wettbewerb anfertigen möchten, können sich für die Projektwochen am CERN bewerben, die jedes Jahr im Herbst stattfinden. Ein Teil der Arbeit kann dann am CERN durchgeführt werden, wo die Jugendlichen zwei Wochen lang in Arbeitsgruppen vor Ort zu ihrem Thema recherchieren und Experimente durchführen können. Am Ende der zwei Wochen steht eine Präsentation der Arbeitsergebnisse und dazwischen jede Menge „echtes Forscherleben“.

Als Lehrkraft ans CERN

Für Lehrkräfte mit ausgeprägtem Wissensdurst veranstalten wir gemeinsam mit der Dr. Hans Riegel-Stiftung einmal jährlich eine CERN Summer School. Für dieses Angebot können sich alle Lehrkräfte bewerben, die bereits eine allgemeine Fortbildung im Programm „Forschung trifft Schule“ absolviert haben. Bei der Summer School erwarten sie einerseits Vorlesungen zu Forschungsmethoden der Teilchenphysik und vertiefende Themen zur Theorie des Standardmodells. Außerdem werden fachdidaktische Konzepte zur Teilchenphysik vertieft. Andererseits können am CERN als Originalschauplatz eine Reihe von Experimenten und Teile der Forschungsinfrastruktur besichtigt werden.