Lehrerfortbildungen "Forschung trifft Schule"

In Kooperation mit der Dr. Hans Riegel-Stiftung führen wir ab 2017 Lehrerfortbildungen zur Teilchenphysik durch. Die Veranstaltungen basieren auf im Netzwerk Teilchenwelt entwickelten Unterrichtsmaterialien. Geplant sind drei verschiedene Formate von „Forschung trifft Schule“:

  • Allgemeine Lehrerfortbildung
  • Multiplikatoren-Schulung
  • CERN Summer School

Allgemeine Lehrerfortbildung

Die zweitägige Veranstaltung richtet sich an Lehrkräfte, die Teilchenphysik im Unterricht behandeln wollen und wenige Vorkenntnisse haben oder ihr Wissen auffrischen möchten. Die Fortbildung leistet eine umfassende Einführung in das Theoriegebäude der Teilchenphysik und befähigt die Teilnehmer, das Themenfeld im Unterricht zu behandeln. Das Standardmodell als Theorie der Ladungen und Wechselwirkungen wird eingeführt. Anschließend arbeiten die Teilnehmer in Kleingruppen zu verschiedenen Themenbereichen und erstellen konkrete Unterrichtsentwürfe. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf Anknüpfungsmöglichkeiten an den Lehrplan und didaktischen Herausforderungen.

Multiplikatoren-Schulung

Eine dreitägige Fortbildung für Lehrkräfte mit besonderen Aufgaben wie Fachmoderatoren, Fachberater oder Fachleiter, die selber Fortbildungen für Lehrkräfte durchführen oder Referendare ausbilden. Es werden theoretische Inhalte auf erhöhtem Niveau vermittelt mit speziellem Fokus auf die Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften. Mögliche Schwierigkeiten oder Fehlvorstellungen in der Informationsweitergabe werden ebenso thematisiert wie didaktisch günstige Begriffsbildungen. Die eigenen Erfahrungen im Umgang mit dem Themengebiet können eingebracht und didaktische Konzepte weiterentwickelt sowie ausprobiert werden.

CERN Summer School

Lehrkräfte und Referendare mit ausgeprägtem Wissensdurst können sich auf ein sechstägiges Intensivprogramm am CERN freuen. Dazu gehören Vorträge und Vorlesungen zu Forschungsmethoden der Teilchenphysik und vertiefende Themen zur Theorie des Standardmodells. Weiterhin werden in Workshops fachdidaktische Konzepte zur Teilchenphysik vertieft. Die Teilnehmer können am CERN eine Reihe von Experimenten und Teile der Forschungsinfrastruktur besichtigen. In Kooperation mit dem S´Cool LAB des CERN besteht zudem die Möglichkeit, einzelne Schüler-Experimente zu erproben. Auf Grundlage der Erfahrungen vor Ort können die Teilnehmenden selbst Vermittlungsansätze erarbeiten, um Schülern die einzelne Aspekte der Grundlagenforschung und Teilchenphysik darzustellen.