Vielseitiger Forschernachwuchs in Freiburg

Unai Fischer ist im Netzwerk Teilchenwelt ein „alter Hase“. Nach vielen Büchern über Teilchenphysik, Masterclass und Teilnahme am CERN-Workshop war der vielseitig interessierte Schüler aus Freiburg 2011 auch Gewinner des Videowettbewerbs „(UN)SICHTBAR?!“.

Warum interessierst Du Dich für Teilchenphysik?

Mich faszinieren fundamentale Fragen, wie der Aufbau der Welt und des Universums. Dabei interessieren mich auch philosophische Konsequenzen, die sich aus den Erkenntnissen der Teilchenphysik ergeben. Spannend finde ich, dass sich dabei vieles unserem Vorstellungsvermögen entzieht und scheinbar dem „gesunden Menschenverstand“ widerspricht. 

Wie bist Du zum Netzwerk Teilchenwelt gekommen?

Ich nehme seit etwa drei Jahren am „Freiburg Seminar für Naturwissenschaften und Mathematik“ teil. Einer der Lehrer hat mich auf  eine Masterclass hingewiesen. Wie auch ein Lehrer meiner Schule. 

Was ist Dein Lieblingsteilchen und warum?

Ich habe kein explizites Lieblingsteilchen, interessant finde ich natürlich das Higgs-Teilchen beziehungsweise die Frage, ob es überhaupt existiert. „Sympathisch“ ist mir auch das Photon.

Was ist Deine Lieblingsbeschäftigung, wenn Du nicht gerade im Netzwerk aktiv bist?

Ich habe verschiedene Hobbies, außerdem treffe ich gerne Freunde, mag Filme, Ausstellungen, spiele in der Theater-Ag meiner Schule.

Welche Frage aus der Teilchenphysik hat Dir noch niemand beantworten können?

Spontan fällt mir die bekannte Formel auf den CERN-T-Shirt ein. Ich habe ein paar Leute vom Fach danach gefragt, aber keiner konnte sie mir richtig begreiflich machen. 

Was ist Dein Lieblingsort?

Ich bin gerne an vielen Orten. Neulich war ich in Berlin, wo ich geboren bin, das hat mir gut gefallen. Außerdem bin ich gerne in Spanien, wo meine Mutter herkommt. Das CERN ist natürlich auch nicht schlecht...

Was würdest Du gerne heute in fünf Jahren machen?

Ich freue mich auf die vielen Möglichkeiten, die es hoffentlich gibt und die ich heute noch nicht kenne. Physik wird sicher eine große Rolle spielen. 

Du hast letztes Jahr den Teilchenphysik-Videowettbewerb (UN)SICHTBAR?! gewonnen. Warum sollten sich daran andere beteiligen?

Es hat großen Spaß gemacht, zu versuchen, ein für viele kompliziertes Thema anschaulich darzustellen. Man profitiert auch selbst sehr davon. Die Preisverleihung war für mich eine tolle Erfahrung.

Wenn Du Dich mit einem Teilchen und seinen Eigenschaften vergleichen müsstest, welches wäre Dir ähnlich und warum?

Negativ, abstoßend, neutral, viel Masse, kurzlebig, vielleicht inexistent sind alles Eigenschaften, die sich hoffentlich nicht auf mich beziehen lassen.

Sollten sich auch Deine Freunde für Teilchenphysik interessieren und wenn ja warum?

Ich glaube, dass jeder sich dafür interessieren sollte, weil es grundsätzliche Fragen unsere Existenz berührt. Allerdings sollte ich das nicht zum Auswahlkriterium für einen Freundeskreis machen, weil dieser dann unter Umständen sehr klein wäre.

Zurück zur Übersicht