Von der Masterclass bis zum Alumni-Treffen

David Dao war der erste Jugendliche, der aus Pforzheim bei Netzwerk Teilchenwelt anfragte, ob er selbst eine Masterclass organisieren könnte. Inzwischen studiert er informatik und initiiert mit anderen gerade ein Alumni-Treffen der Netzwerk-Jugendlichen.

Warum interessierst Du Dich für Teilchenphysik?

Die Teilchenphysik verbindet die großen Fragen über das Universum mit seinen elementarsten Bestandteilen. Diese Beziehung zwischen dem Allergrößten und dem ganz Kleinen übte schon immer eine große Faszination auf mich aus. Es gibt noch so viele offene Fragen in diesem Gebiet, die darauf warten, beantwortet zu werden.

Du warst der erste Schüler, der bei uns angefragt hat, ob er an seiner Schule eine Masterclass organisieren kann. Wie bist Du auf das Netzwerk Teilchenwelt gekommen?

Ich wollte zum CERN und hatte mich im Internet nach Programmen diesbezüglich erkundigt. Durch Zufall bin ich dabei auf die Seite von Netzwerk Teilchenwelt gekommen und war von der Idee des Programms und den Masterclasses sehr angetan. Da noch keine in meiner Nähe stattfand, beschloss ich, daraufhin selbst aktiv zu werden.

Du studierst inzwischen und bist auch bei Projekten für Schüler selbst aktiv. Welchen Tipp würdest Du anderen Netzwerk-Jugendlichen bei der Studienwahl geben?

Bei der Studienwahl sollte man immer auf sein eigenes Herz hören und sich selbst treu bleiben. Damit liegt man mit seiner Wahl nie falsch.

Welche Frage aus der Teilchenphysik hat Dir noch niemand beantworten können?

Da gibt es viele: Woraus besteht eigentlich Dunkle Materie? Existieren supersymmetrische Teilchen? Warum gab es damals nach dem Urknall mehr Materie als Antimaterie?

Was ist Dein Lieblingsteilchen und warum?

Mein Lieblingsteilchen ist das Photon. Neben ihrer ungeheuren Bedeutung in der Physik transportieren Photonen das Abbild der fernen Sterne und Galaxien in unsere Augen. Wir verdanken ihnen den schönen Nachthimmel.

Was ist Dein Lieblingsort?

Der Schwarzwald (bei gutem Wetter)

Was würdest Du gerne heute in fünf Jahren machen?

Ich würde gerne rumreisen, viel von der Welt sehen und nebenbei meinen Beitrag zur Erforschung einiger großen Fragen im Universum leisten. Vielleicht an der Universität, aber auch gerne woanders.

Wenn Du Dich mit einem Teilchen und seinen Eigenschaften vergleichen müsstest, welches wäre Dir ähnlich und warum?

Mir wurde einmal nachgesagt, dass ich Ähnlichkeiten mit einem Neutrino hätte. Einmal losgelöst, bahnt es sich seinen Weg geradlinig durch das All und interagiert nur in den seltensten Fällen mit Materie. In manchen Sachen bin ich wohl genauso stur und zielstrebig.

Warum sollten sich Jugendliche für Teilchenphysik interessieren und wenn ja warum?

Die Teilchenphysik ist ein spannendes Forschungsgebiet, ohne dass viele Technologien in unserer heutigen Welt gar nicht erst möglich wären.

Was würdest Du Dir für die nächsten Jahre für das Netzwerk Teilchenwelt wünschen?

Ich wünsche dem Netzwerk weiterhin einen großen Zuwachs an neuen interessierten Jugendlichen und natürlich viele spannende Workshops und Masterclasses.

Zurück zur Übersicht

Projektleitung

TU Dresden

Partner

Desy

Schirmherrschaft

Deutsche Physikalische Gesellschaft

Partner

CERN