Standorte: Im Netzwerk aktive Institute

Die folgenden Institute haben sich im Netzwerk Teilchenwelt zusammengeschlossen, um Astro-/Teilchenphysik für Jugendliche, Lehrkräfte und Projektleiter zu vermitteln und erlebbar zu machen:

Hinweis: Bei Klick auf die Karte gelangen Sie zu Google Maps.

Schülerlabor physik.begreifen am Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg in Kooperation mit der Universität Hamburg, Institut für Experimentalphysik

Kategorie: Teilchenphysik-Angebote, Astroteilchen-Angebote, International Masterclasses, Fortbildung Lehrkräfte/Projektleiter

Angeboten werden:

Teilchenphysik-Angebote, bei denen NachwuchswissenschaftlerInnen in Schulen oder anderen Einrichtungen eine Einführung in die Teilchenphysik geben und Jugendliche echte Daten vom CERN analysieren.

International-Masterclasses, zu denen jedes Jahr im März über 200 Forschungseinrichtungen aus aller Welt einladen: Jugendliche messen echte Daten vom CERN und diskutieren ihre Ergebnisse bei einer internationalen Videokonferenz.

Astroteilchen-Angebote, bei denen NachwuchswissenschaftlerInnen eine Einführung in die Astroteilchenphysik geben und Jugendliche den Aufbau und Funktionsweise von Kamiokannen- und CosMo-Experiment kennenlernen.

Astroteilchen-Experimente, wie das Kamiokannen- oder CosMO-Experiment: Hier können Jugendliche kosmische Teilchen messen, eigene Versuchsanordnungen realisieren und Messergebnisse auswerten.

Astroteilchen-Fortbildungen für Lehrkräfte und Projektleiter, die es den TeilnehmerInnen ermöglichen, mehr über aktuelle Forschung in der Astroteilchenphysik zu erfahren und Experimente zu kosmischen Teilchen an der eigenen Schule oder Einrichtung durchzuführen.

Projektleitung

TU Dresden

Partner

Desy

Schirmherrschaft

Deutsche Physikalische Gesellschaft

Partner

CERN