Ask the Expert mit Nobelpreisträger Prof. Genzel

I

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Reihe „Ask the Expert“ waren die Fellows von Netzwerk Teilchenwelt am 16. März eingeladen, mit Nobelpreisträger Reinhard Genzel zu sprechen. Der engagierte Fellow Lukas Kretschmann hatte den Physiker um einen Vortrag gebeten und war begeistert, als dieser sofort zusagte. Prof. Genzel ist Direktor des Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik in Garching und Professor der Graduate School Physics and Astronomy, University of California in Berkely (USA) und erhielt 2020 den Nobelpreis für Physik.

In seinem Vortrag sprach er über Galaxien und Schwarze Löcher. Die Physik geht davon aus, dass in den Zentren von Milchstraßensystemen massive Schwarze Löcher sitzen, die effizient Gravitationsenergie in Strahlung umwandeln. Er sprach davon, dass die meisten Galaxien massive Schwarze Löcher beherbergen, und dass diese Schwarzen Löcher bereits etwa eine Milliarde Jahre nach dem Urknall entstanden sein müssen. Wichtig war dem Nobelpreisträger, dass nicht nur Theorien, sondern auch Technik immer weiterentwickelt werden müsse, um den Geheimnissen des Weltalls auf die Spur zu kommen.

Im Anschluss an den Vortrag konnten die 45 teilnehmenden Fellows ihre Fragen loswerden. Auf die Frage, wie es sich anfühle, einen Nobelpreis zu erhalten, antwortete Genzel: „Überwältigend.“
Professor Genzel sprach klare Worte zu den Fellows: „Forschung ist harte Arbeit, braucht einen langen Atem, Geduld und Spucke und ein gutes Team.“ Er ermutigte die jungen Wissenschaftsinteressierten, sich einen Mentor oder eine Mentorin zu suchen, der oder die ihnen auf ihrem Weg helfen.
Als Fellow im Netzwerk Teilchenwelt unterstützen wir dich gern dabei.

Du möchtest auch von den tollen Angeboten für Fellows profitieren? Dann melde dich jetzt an und nimm an unseren Veranstaltungen teil.