Neutrino Nachmittag für Fellows

Einmal das KATRIN-Experiment hautnah erleben?! Einmal im Messraum umhergehen, Geräusche hören, Neutrinos erahnen?

Auf die Spur der großen Frage nach den Leichtgewichten der Physik konnten sich am Freitag, dem 19.6.2020, mehr als 40 Fellows machen, die am Neutrino-Nachmittag teilnahmen. Ein Vortrag zur Neutrinowaage KATRIN mit Prof. Kathrin Valerius vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) eröffnete das Webinar, dann folgte eine virtuelle Tour am Experiment, die Dr. Manuel Klein übernahm. Anschließend erklärte Michael Kobel, Projektleiter von Netzwerk Teilchenwelt und Teilchenphysik-Professor an der TU Dresden eine besondere Eigenschaft der „Geisterteilchen“. Anhand eines gekoppelten Pendels führte er anschaulich vor,  was es mit Neutrino-Oszillationen auf sich hat. Viele Fragen, viele Antworten, reges Interesse und noch einige Rätsel, die es zu lösen gilt, bestärkten Thema und Format. Und es ist klar: Das war nicht die letzte Online-Version eines Fellow-Nachmittags.

 

Fellows sind Jugendliche und Studierende, die mit dem Netzwerk Teilchenwelt eng verbunden sind und an unseren Programmen teilgenommen haben. Das Ziel des Netzwerkes ist es, diesen hochqualifizierten Nachwuchs weiter zu fördern und mit der Forschung in Kontakt zu bringen. Seit 10 Jahren gibt es das Netzwerk Teilchenwelt, welches sich der Vermittlung der Physik der kleinsten Zeichen an Jugendliche und Lehrkräfte verschrieben hat. Weitere Infos zum Fellow-Programm gibt es hier.