Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Elementarteilchen – Wie sie unsere Welt durchdringen

19. September 2024 19:00 - 20:30

„Elementarteilchen – Wie sie unsere Welt durchdringen“ (3sat-Dokumentation): Filmvorführung mit Einführung und Diskussionsrunde mit Prof. Michael Kobel, Teilchenphysiker an der TU Dresden

Über den Film:

Ohne Elementarteilchen gäbe es zum Beispiel keine Röntgengeräte, keine Computertomographen, kein Internet, keinen elektrischen Strom. Kennen wir schon alle Elementarteilchen? Weil manche Elementarteilchen Materie durchdringen, ohne sie dabei zu zerstören, sind sie für wissenschaftliche aber auch medizinische Anwendungen ein Segen.

Sie entschlüsseln die Proteinstruktur von Viren oder zeigen uns Hohlräume in den ägyptischen Pyramiden. Wenn es am Forschungszentrum Deutsches Elektronen-Synchrotron (DESY) gelingt, Lichtteilchen durch Materie zu schicken, könnte dies der Beweis für ein neues bislang unbekanntes Elementarteilchen sein. Warum dies wichtig ist? Wir wissen noch immer nicht, woraus circa 85 Prozent der Materie im Universum besteht. Wir nennen sie Dunkle Materie. Wenn wir verstehen, woraus sie besteht, wissen wir nicht nur, was die Welt im Innersten sondern auch das Universum im Äußersten zusammenhält.

Der Film gibt Einblicke in die aktuelle Forschung am Europäischen Organisation für Kernforschung (CERN) in Genf und am DESY in Hamburg. Nebenbei erzählt er die Geschichte der Teilchenphysik und von prägenden Köpfen wie Wilhelm Conrad Röntgen oder Peter Higgs.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der bundesweiten Woche zum 70. Geburtstag vom CERN statt und ist kostenfrei.

Details

Datum:
19. September 2024
Zeit:
19:00 - 20:30
Veranstaltungskategorie:
CERN70
Zielgruppe:
Allgemeine Öffentlichkeit

Veranstaltungsort

Programmkino Ost
Schandauer Str. 73
01277 Dresden Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen
Kontaktperson
Uta Bilow
E-Mail: uta.bilow(at)tu-dresden.de
Telefon: 0351- 463 32956