Entdecke die Astro-/Teilchenphysik!

Entdecken Sie aktuelle Forschung!

Wecke die Faszination für Astro-/Teilchenphysik!

Auf den Spuren des Urknalls

Am Forschungszentrum CERN in Genf wird der leistungsstärkste Teilchenbeschleuniger der Welt betrieben: der LHC. In dem Beschleunigerring tief unter der Erde lassen Wissenschaftler Teilchen mit sehr hohen Energien aufeinander prallen. Bei den Kollisionen entstehen viele neue Teilchen, die in den Detektoren des LHC sogenannte Teilchenspuren hinterlassen.

Im Netzwerk Teilchenwelt zeigen Euch junge Wissenschaftler, wie Ihr solche Spuren selbst auswertet und Ihr könnt Forscherinnen und Forschern am CERN über die Schulter schauen.

 

Boten aus dem Weltall

Astroteilchenphysik und Elementarteilchenphysik folgen einem gemeinsamen Ziel: die Struktur und Entstehung der Materie zu erklären. Kosmische Teilchen spielen dabei eine wichtige Rolle: Als Boten aus dem Weltall helfen sie uns, das Universum besser zu verstehen.

Mit den Experimenten zur Astroteilchenphysik aus dem Netzwerk Teilchenwelt könnt Ihr die Spuren dieser Teilchen so messen und analysieren, wie es Wissenschaftler an den großen Forschungsstationen auf der ganzen Welt tun.

 

Aktuelles aus dem Netzwerk

Kosmische Teilchen vernetzen – weltweit erkunden Jugendliche die Boten aus dem Weltall

Am 4. November 2020 findet zum 9. Mal der International Cosmic Day statt. Im Mittelpunkt stehen dabei die kosmischen Teilchen, die uns unbemerkt ständig umgeben. Jugendliche, Lehrkräfte und Forschende kommen an diesem Tag zusammen – entweder live oder digital – um die Phänomene rund um die kosmische Strahlung zu diskutieren und aktuelle Forschung auf dem Gebiet kennen zu lernen.