Bis zum 23. April für die CERN Summer School bewerben

Lehrkräfte und Referendare mit ausgeprägtem Wissensdurst können sich vom 21. bis 27. Juli 2019 auf ein sechstägiges Intensivprogramm am CERN freuen. Dazu gehören Vorträge und Vorlesungen zu Forschungsmethoden der Teilchenphysik und vertiefende Themen zur Theorie des Standardmodells. Weiterhin werden in Workshops fachdidaktische Konzepte zur Teilchenphysik vertieft. Die Teilnehmer können am CERN eine Reihe von Experimenten und Teile der Forschungsinfrastruktur besichtigen. Auf Grundlage der Erfahrungen vor Ort können die Teilnehmenden selbst Vermittlungsansätze erarbeiten, um Schülern die einzelne Aspekte der Grundlagenforschung und Teilchenphysik darzustellen. Voraussetzung für eine Bewerbung ist die vorherige Teilnahme an einer allgemeinen Lehrerfortbildung von Netzwerk Teilchenwelt.

Anmeldung über Indico: indico.cern.ch/event/775556/

Dank der Förderung durch die Dr. Hans Riegel-Stiftung ist die Teilnahme an den Veranstaltungen für Lehrkräfte kostenfrei. Die Stiftung trägt die Kosten für Übernachtung und Verpflegung, Fahrtkosten (bis zu 200 Euro) werden anteilig erstattet.