Lehrerfortbildungen "Forschung trifft Schule"

In Kooperation mit der Dr. Hans Riegel-Stiftung führen wir Lehrerfortbildungen zur Teilchenphysik durch. Die Veranstaltungen basieren auf im Netzwerk Teilchenwelt entwickelten Unterrichtsmaterialien. Es gibt verschiedene Formate von „Forschung trifft Schule“:

  • Allgemeine Lehrerfortbildung
  • ForschungTrifftSchule@home
  • CERN Summer School

Allgemeine Lehrerfortbildung

Die zweitägige Veranstaltung richtet sich an Lehrkräfte und Referendar*innen, die Teilchenphysik im Unterricht behandeln wollen und wenige Vorkenntnisse haben oder ihr Wissen auffrischen möchten. Die Fortbildung beinhaltet eine umfassende Einführung in das Theoriegebäude der Teilchenphysik und befähigt die Teilnehmenden, das Themenfeld im Unterricht zu behandeln. Das Standardmodell als Theorie der Ladungen und Wechselwirkungen wird eingeführt und in Arbeitsphasen kann das erworbene Wissen mit Hilfe verschiedener unterrichtstauglicher Lernmaterialien gefestigt werden. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf Anknüpfungsmöglichkeiten an typische Lehrplaninhalte und didaktischen Herausforderungen. Im Zuge der Fortbildung werden unterschiedliche Zugänge zur Teilchenphysik im Schulunterricht diskutiert und die Teilnehmenden erhalten einen Überblich über verfügbare Unterrichtsmaterialien und Lernressourcen von Netzwerk Teilchenwelt.

Termine und Anmeldemöglichkeit finden Sie in der rechten Spalte.

Online-Fortbildung ForschungTrifftSchule@home

Aufgrund der COVID-19 Pandemie haben wir ein neues Veranstaltungsformat entwickelt. Unter dem Titel "Von der Kollision zur Entdeckung" laden wir ein zu einer halbtägigen Veranstaltung mit Teilchenphysik über Video-Livechat. Wissenschaftler und Didaktiker geben Ihnen einen Einblick in die moderne Forschung und erklären, mit welchen Methoden geforscht wird, wie das Wechselspiel zwischen Theorie und Experiment abläuft und unter welchen Bedingungen Entdeckungen reklamiert werden können.

CERN Summer School

Lehrkräfte und Referendare mit ausgeprägtem Wissensdurst können sich auf ein sechstägiges Intensivprogramm am CERN freuen. Dazu gehören Vorträge und Vorlesungen zu Forschungsmethoden der Teilchenphysik und vertiefende Themen zur Theorie des Standardmodells. Weiterhin werden in Workshops fachdidaktische Konzepte zur Teilchenphysik vertieft. Die Teilnehmer können am CERN eine Reihe von Experimenten und Teile der Forschungsinfrastruktur besichtigen. Auf Grundlage der Erfahrungen vor Ort können die Teilnehmenden selbst Vermittlungsansätze erarbeiten, um Schülern die einzelne Aspekte der Grundlagenforschung und Teilchenphysik darzustellen.

Voraussetzung für eine Bewerbung ist die vorherige Teilnahme an einer allgemeinen Lehrerfortbildung von Netzwerk Teilchenwelt oder einer ForschungTrifftSchule@home-Lehrerfortbildung.

Wir planen für 2021 die Durchführung des Workshops vor Ort in Genf. Ob dies pandemiebedingt tatsächlich umsetzbar ist, wird sich erst kurzfristig entscheiden.

Kosten

Bei allen Veranstaltungen sind Teilnahme, Übernachtung und Verpflegung (außer Abendessen)  kostenfrei, nachgewiesene Fahrtkosten werden anteilig erstattet (Lehrerfortbildung: bis zu 100 Euro; CERN Summer School: bis zu 200 Euro).